Termine
News aus Calgary 13.08.08

Liebe Fans und Freunde,

während ihr die Olympischen Spiele  verfolgt oder sogar vor Ort in Beijing seid, bereite ich mich in Calgary mit meiner kanadischen Doppelpartnerin auf die nächste Asientour vor.  
Nach meiner Verletzung habe ich bereits vier Turniere gespielt und insgesamt 17 Spiele im Doppel und Einzel absolviert. Bei unserem letzten Turnier, den US Open, konnten wir im Doppel sogar das Halbfinale erreichen und im Einzel konnte ich mich für das Hauptfeld qualifizieren und schließlich bis ins Viertelfinale vordringen.  Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell wieder zurückkomme und bin unheimlich glücklich und dankbar wieder Badminton auf internationalem Niveau spielen zu können.  Herzlichen Dank nochmal an alle, die mir während meiner Rehabilitation geholfen haben und auch in schlechten Zeiten für mich da waren.
Wer  mich kennt weiß ganz genau, dass ich alles dafür getan habe mit in Beijing dabei zu sein. Ich bin im Sommer 2006 von Berlin zum Stützpunkt nach Mülheim gezogen, ich habe auf das Einzel verzichtet um mich voll und ganz auf das Doppel zu konzentrieren, ich habe drei Bundeswehr-Lehrgänge innerhalb eines Jahres absolviert,  ich habe trotz einer 5-monatigen Verletzungspause meiner Doppelpartnerin die Hoffnung nicht aufgegeben und auf sie gewartet .  Und hätte mir der Achillessehnenabriss  nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht, dann hätte ich euch jetzt liebe Grüße aus Beijing schicken können…
Aber in allem was passiert kann man auch was positives finden und genau das habe ich getan. Mein Fuß hat mir meinen Weg gezeigt, welchem ich voller Enthusiasmus gefolgt bin. Da ich nicht mehr für die Nationalmannschaft spiele kann ich nun trainieren und spielen mit wem ich will und bin nicht mehr an einen Stützpunkt gebunden. Ich genieße neben meinem täglichen Training auch etwas von der Welt zu sehen und kann zudem auch meine Englischkenntnisse verbessern.
Unsere nächste Asientour bringt uns Anfang September nach Taiwan, Japan, China und Macau. Mit unserem momentanen Durchschnitt sind wir bereits unter den Top 27 der Welt zu finden. Jetzt fehlt nur noch ein Sponsor, der uns finanziell ein wenig unter die Arme greift, damit wir auch weiterhin unseren  Sport  ausüben können. Wie heißt es so schön, kommt Zeit kommt Rat…
In den nächsten Wochen steht nun erst mal Training auf dem Programm und ich freue mich jetzt schon auf die anstehenden Turniere in Asien. 
Ich wünsche euch eine schöne Zeit, genießt Olympia und last es euch gut gehen!

Viele Grüße aus Calgary

Eure Nicole

 

» Übersicht Aktuelles » nach oben