Termine
Swiss Open in Basel 15.-20.03.05

Das Turnier feierte dieses Jahr das 15-jährige Jubiläum u. ob ihr es glaubt oder nicht, ich war zum 15.Mal dabei. Dafür gab es auch einen Blumenstrauß vom Veranstalter, doch dies entschädigte leider nicht für die permanent schlechten Auslosungen  bei diesem Turnier. Es ist wie verhext u. langsam aber sicher frage ich mich, ob das alles mit rechten Dingen zugeht. Wenn man bei fast jedem Turnier oder wie in diesem Fall jedes Jahr gegen gesetzte Spieler ausgelost wird, komischerweise ist es ziemlich oft die an eins gesetzte, kann man schon mal ins Zweifeln kommen u. jegliche Motivation verlieren.

So hatte ich in diesem Jahr das Vergnügen gegen Pi Hongyang aus Frankreich zu spielen, welche selbstverständlich, wie kann es auch anders sein, an eins gesetzt war. Hinzu kam noch wie bislang in jedem Jahr, dass ich nicht auf den Hauptfeldern spielen durfte, sondern hinter der Tribüne auf einem der „Abstellfelder“. Mit großer Wut im Bauch ging ich auf’s Feld u. versuchte mein bestes zu geben. Ich spielte nicht schlecht, machte auch ein paar ganz gute Punkte, aber für einen Sieg reichte es halt wie so oft nicht. Ich würde sagen, davon war ich meilenweit entfernt…

Auch im Doppel mit meiner Vereinskollegin Monja Bölter meinte es die Auslosung nicht gut mit uns u. so trafen wir in der ersten Runde auf die an vier gesetzten Koreanerinnen Lee/Lee. Juliane Schenk musste leider verletzungsbedingt absagen u. so hatte ich halt anstelle eines Setzplatzes, selbst die an vier Gesetzten. Ich hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert, wenn es nicht so gewesen wäre. Im ersten Satz konnten wir erstaunlicherweise noch ganz gut mithalten, doch im zweiten Satz gingen dann die „Lichter“ aus u. der Satz war ruckzuck vorbei.

Es ist einfach nur schade, dass ich bei meinem Heimatturnier, meine Eltern wohnen in Schopfheim, was ca. 25km von Basel entfernt liegt, immer so ein Lospech habe. Aber auf jeden Fall hat dieses Turnier ja auch was Positives, denn es bietet mir die Möglichkeit meine Familie zu sehen, u. durch das frühe Ausscheiden bleibt mir viel mehr Zeit für sie…

Im nächsten Jahr finden die Swiss Open bereits in der ersten Januarwoche, u. zwar vom 03.-08.01.06 statt. Ob ich erneut dabei sein werde steht allerdings in den Sternen…

Am Osterwochenende stehe ich mit meinem Verein EBT Berlin im Bundesliga-Finale, da Bischmisheim, gegen die wir ja im Halbfinale verloren hatten, aufgrund eines Regelverstoßes disqualifiziert wurden. Wie dies verlief u. ob ich meinen 25.Deutschen Meistertitel einfahren konnte, erfahrt ihr dann an Ostern! Viel Spaß beim Eiersuchen… :o)

 

Bis bald…

 

Eure Nicole

 

» Übersicht Aktuelles » nach oben