Termine
Belgian International in Mechelen 08.-11.09.05

Nur drei Wochen nach der WM standen die Belgian International in Mechelen auf dem Programm, wo wir mit Setzplatz 1 im Doppel eine gute Ausgangsposition für das Turnier hatten. Allerdings war die Vorbereitung alles andere als optimal. Anfang der Woche reiste ich bereits zum Training nach Mülheim an, von dort aus ging es nach Bad Oeyenhausen, wo ich mein 85. Länderspiel absolvierte u. dann zum Länderspiel nach Hamm, bei welchem ich nur als Zuschauer fungierte. Nach dem Spiel fuhren wir dann direkt zum Turnier nach Belgien, wo wir nachts um 03.00 Uhr ankamen. Nun gut, wir konnten an der Situation nichts ändern u. mussten ganz einfach das Beste daraus machen…

Bevor wir im Doppel zum Einsatz kamen, versuchte ich nach einem halben Jahr mal wieder mein Glück im Einzel. Doch schon in der ersten Runde musste ich mich gegen eine Österreicherin mächtig ins Zeug legen um das Spiel zu gewinnen. Dies gelang mir dann auch, aber ich fühlte mich alles andere als sicher auf dem Feld, was nach der (Einzel-) Auszeit ja auch kein Wunder ist. Ein paar Stunden später scheiterte ich im Achtelfinale an einer Belgierin denkbar knapp mit 12-13 im dritten Satz. Ich sag mal, diese Niederlage hätte eigentlich nicht sein müssen, aber auf der einen Seite war ich enttäuscht u. auf der anderen Seite auch froh, dass ich mich von nun an voll u. ganz auf das Doppel mit Juliane konzentrieren konnte. Nun galt es das Einzel abzuhaken, denn schon kurze Zeit später mussten wir im Doppel gegen eine schwedische Paarung ran. Diese hatten wir dann von Anfang an im Griff u. bestimmten das Spiel, so dass wir relativ deutlich u. überlegen in zwei Sätzen gewinnen konnten. Im Viertelfinale trafen wir am nächsten Tag auf Nieminen/Weckström aus Finnland, welche uns auch keine allzu großen Sorgen bereiteten. Wir spielten voll konzentriert durch u. konnten klar mit 15-7 u. 15-0 ins Halbfinale einziehen. Um 21.30 Uhr am Samstagabend spielten wir um den Einzug ins Finale gegen eine junge englische Paarung, die es uns nicht ganz so einfach machten. Auch wenn wir schon etwas müde waren u. die Konzentration leicht nachließ, war es wichtig, dass wir dagegen hielten u. auch den ein oder anderen leichten Fehler akzeptierten. Zu guter letzt konnten wir das Spiel in zwei Sätzen gewinnen u. standen im Finale der Belgian International…

Dort trafen wir auf die dt. Paarung Overzier/Peiffer, die sich im Halbfinale gegen eine schottische Paarung durchsetzten. Zu Beginn war das Finale sehr ausgeglichen u. durch lange Ballwechsel geprägt. Beim Stande von 5-5 konnten wir das Spiel knacken u. ich merkte bei mir, dass mein „Motor“ nun auf Hochtouren lief. Wir gaben ordentlich Gas, feuerten uns an, was uns zusätzlich motivierte u. zogen davon. Wir gingen nach wie vor über lange Ballwechsel, die war fast immer gewinnen konnten u. so ging der erste Satz mit 15-6 an uns. Im zweiten Satz spielten wir das hohe Tempo weiter u. ließen nichts mehr anbrennen. Mit 15-1 konnten wir den Satz gewinnen u. somit einen weiteren Turniersieg einfahren, worüber ich sehr glücklich u. stolz bin…

Ansonsten kann ich nur sagen, dass es für den DBV ein sehr erfreuliches Turnier war, denn bis auf das Herreneinzel, bei welchem Björn Joppien vertreten war, standen sich in allen Finals nur Deutsche gegenüber. Hinzu kam noch, dass die Stimmung in der Halle hervorragend war. Ich habe selten ein Turnier erlebt, bei welchem die Zuschauer die Spieler, egal von welcher Nation sie kamen, lautstark anfeuerten. Auf diesem Wege noch mal ein großes Lob nach Belgien für ein wirklich gelungenes Turnier!

Von Mechelen ging es am Sonntagabend wieder zurück nach Mülheim, wo ich noch bis zum 15.09. trainieren werde. Am Sonntag startet dann die Bundesligasaison mit einem Auswärtsspiel in Bischmisheim. Unser erstes Heimspiel findet am 24.09. in Berlin statt. Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Zeit u. Lust vorbeizukommen. Ich würde mich jedenfalls über euren Besuch freuen! Mein nächstes Turnier werden die Greece Open sein, welche vom 28.09.-02.10.05 in Thessaloniki stattfinden. Ich werde euch wie immer auf dem Laufenden halten u. wünsch euch was!

 

Bis bald

 

Eure Nicole

 

» Übersicht Aktuelles » nach oben