Termine
Deutsche Meisterschaften in Bielefeld 02.-05.02.06

Auch in diesem Jahr fanden die Deutschen Meisterschaften wieder in der Seidenstickerhalle in Bielefeld statt, wo ich erneut mit dem Ziel hinfuhr meinen Titel im Damendoppel erfolgreich zu verteidigen. Aus diesem Grund verzichtete ich auch dieses Mal auf einen Start im Einzel um mich voll und ganz auf die Titelverteidigung zu konzentrieren…

Das Turnier begann am Freitag sehr relaxed für mich. Wir konnten die beiden ersten Runden recht locker gewinnen und trafen dann am Samstag wie schon in den Jahren zuvor auf Vogelgsang/Weber. Ich hatte eigentlich mit etwas mehr Gegenwehr gerechnet, aber wir konnten das Spiel sehr deutlich gewinnen und ins Halbfinale einziehen. Dort trafen wir auf Hückstädt/Mette. Sie wehrten sich gewaltig und versuchten uns das Leben schwer zu machen, was ihnen teilweise auch ganz gut glückte. Nichts desto trotz hielten wir dagegen und konnten mit 15-11 und  15-10 gewinnen. Für Juliane war es vom Kopf her nicht einfach zu spielen, da sie zuvor das Halbfinale im Einzel gegen Petra Overzier verloren hatte. Und meine Aufgabe lag nun darin sie aufzumuntern und gut zuzureden, damit es nicht auch noch im Doppel in die Hose ging. Nach ein paar Aussetzern ging es dann und wir hatten das Spiel wieder im Griff und konnten verdient gewinnen. Das Finale war erreicht, wo wir wie schon im letzten Jahr an gleichem Ort und Stelle auf Piotrowski/Marinello trafen. Wer sich daran noch erinnern kann weiß, was es damals für ein harter Kampf für uns war die beiden zu besiegen. Nach 1Stunde und 50 Minuten konnten wir im dritten Satz 15-13 gewinnen. Die beiden machten ihr Spiel des Lebens. Doch dieses Mal sollte es anders werden…

Es war sichtlich gut für unser Doppel, dass Juliane zuvor kein Einzel spielen musste. Voller Energie und guter Dinge spielten wir im Finale auf und wiesen unsere Gegnerinnen in die Schranken. Wir spielten von Anfang an sehr konzentriert, setzten die beiden mächtig unter Druck, was sie zu Fehlern zwang und gaben einfach nur Gas. So konnten wir den ersten Satz mit 15-1 gewinnen. Beim Stande von 10-1 im zweiten Satz schlichen sich bei uns die ersten kleinen Fehler ein, was ja auch mal passieren darf, doch dadurch ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen. Der Versuch die Zuschauer zum Anfeuern zu animieren brachte zwar ein paar Punkte, doch dann beim Stande von 10-5  zogen wir auf und davon und konnten 15-5 gewinnen. Was für ein Finale!!! Ich war überglücklich den Titel mit Juliane erfolgreich verteidigt zu haben…

Auf diesem Wege auch  noch mal ein großes Lob an den Ausrichter. Es war wie immer eine gelungene Veranstaltung in der Seidenstickerhalle und ich komme jedes Jahr immer wieder gerne nach Bielefeld.

Ein paar Worte möchte ich auch noch an meinen „Fan-Club“ richten. Es ist immer wieder schön euch bei den Deutschen Meisterschaften um mich zu haben und für eure Unterstützung möchte ich mich recht herzlich bedanken. Ihr seid klasse!

Abends wurde dann im „Sausalitos“ in Bielefeld ordentlich gefeiert und auch hierfür möchte ich mich bei all denen, die dabei waren, für den tollen Abend bedanken!

Eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft geht es zum Thomas-/Uber Cup nach Thessaloniki, wo es um die Qualifikation für das Finale in Tokio geht. Ob es mit Japan klappt werdet ihr demnächst hier erfahren. Hoffe ihr drückt uns die Daumen!

Liebe Grüsse

Eure

Nicole

 

» Übersicht Aktuelles » nach oben